Fotoaufträge mit Models!

Wer seine Bekleidung oder Artikel mit einem Fotomodell präsentieren möchte, der hat mehrere Möglichkeiten. Aber selten hat eine gut aussehende Person aus der Familie oder Bekanntschaft tatsächlich die Eigenschaften, die es für gute Fotos braucht.  Mit der Modelagentur KR-Models aus Hamburg arbeiten wir seit vielen Jahren erfolgreich zusammen. Die Inhaberin stellt ihre Agentur für Fotomodelle nun bei uns vor.

Sceenshot von Modelagentur

 Hallo, ihr Lieben, 

ich möchte mich und KR Models hier einfach Mal vorstellen. 

Ich heiße Katja Runiello und stehe seit ca. 15 Jahren als Fotomodel vor der Kamera und habe mich nach jahrelangem Modeln und meiner erfolgreichen TV-Zeit, unter anderem bei der TV RTL Staffel „Der Bachelor“, dazu entschlossen, meine eigene Modelagentur zu eröffnen. Seit 2013 gibt es meine Modelagentur nun, die neben unserer tollen Modelauswahl noch eine zusätzliche Spezialität hat. 

Fotomodell für Werbeaufnahmen

Da ich selber nur 1,65m groß bin und in meiner Anfangszeit genügend Absagen aufgrund der Körpergröße erhielt, habe ich mich dazu entschlossen, auch kleine Models unter 1,70m anzubieten. Das kam bislang gut an und ich habe mich immer wieder auch für kleinere Models eingesetzt. 

Es zählt nicht nur die Körpergröße, vielmehr kommt es auf die Ausstrahlung und Vielseitigkeit an. Darüber hinaus zählt Zuverlässigkeit, Ausdruck und Professionalität. Zusätzlich punkten manchmal auch einfach bestimmte Typen mit Besonderheiten wie z.B. Tattoos oder Sommersprossen, die für den jeweiligen Job gerade gefragt sind. 

Mittlerweile haben wir ein Portfolio von knapp 600 weiblichen und männlichen Models online. Dies wird ergänzt durch eine große Anzahl von Fotografen und Make-up Artisten. 

Damenmode Fotografie für Onlineshop Amazon

Wer kann Fotomodell werden?

Natürlich sind wir auch immer auf der Suche nach interessanten Gesichtern und Newcomern für unsere Bestandskunden, aber auch um unseren neuen Kunden und Kooperationspartnern immer wieder etwas neues, interessantes und schönes vorstellen zu können. Neben unseren vorhandenen Models erweitern wir kontinuierlich unsere Auswahl an „Best Agern“ und „Plus Size Models“. Beide Kategorien sind mittlerweile immer gefragter.

Katja Runiello sitzt als Sekretärin am Schreibtisch.

Unsere Auftragspalette umfasst Werbeaufnahmen für Internet & Printwerbung für Großkunden wie Möbelhäuser, Baufirmen, Versicherungen & Banken, Einzelhandelsketten und Werbeagenturen. Wir haben aber auch zahlreiche Profifotografen (Marco Wydmuch ist einer davon), die als Zwischenvermittler agieren und unsere Dienste immer wieder bei ihren Kundenaufträgen mit nutzen.

Darüber hinaus arbeiten wir auch mit TV Produktionsfirmen zusammen und suchen immer wieder Newcomer, die Lust auf TV Formate haben, um z.B. ihren Bekanntheitsgrad zu steigern.

Um uns einen guten Platz auf dem Modelmarkt zu verschaffen, bieten wir neben dem eigentlichen Geschäft auch noch die Unterstützung von Newcomern an, indem wir sie zu z.B. einem Sedcardshooting einladen. Dort bekommen die Models das erste Mal die Möglichkeit, reale Shooting-Szenen zu erleben und zu üben. Dadurch können sie sich besser darauf einstellen was sie bei einem Modelauftrag erwartet. Gleichzeitig hilft es uns die Qualität unserer Models zu prüfen und von Anfang an auf ein gutes Niveau zu heben. Auf so einem Newcomer Sedcardshooting werden Situation durchgespielt, bei denen das Model in den unterschiedlichsten Szenen posiert, wie z.B. im Anzug mit dem Laptop am Schreibtisch sitzend oder beim Fitnesstraining mit der Hantel in der Hand.

Wir achten darauf, dass die Sedcards der Models so abwechslungsreich wie möglich aussehen, aktuell gehalten werden und sobald neue Bilder vorliegen, diese gegen alte ausgetauscht werden oder die Sedcard erweitert wird. Sogenannte „Karteileichen“, die weder auf unsere Mails reagieren noch ihre Bilder auf dem neuesten Stand halten, werden aussortiert. Somit gewährleisten wir unseren Kunden, dass er bei uns nur aktuelles Material zu unseren Models vorfindet. Auf den verschiedenen Social-Media Plattformen wie Facebook, Twitter, YouTube und Instagram sind wir auch präsent und bieten euch dort täglich neue ausdrucksstarke Bilder unserer Models.

Hier könnt Ihr einen interessanten Artikeln darüber lesen, was für Erwartungen an Fotomodelle die Kunden von Glamourpixel haben.

Die aktuelle Entwicklung in der Modelbranche

Gut aussehende Frau sitzt am Schminktisch

Fotoaufnahmen mit weiblichem Model

Was seit längerem schon zu beobachten ist, ist dass sich der Werbemarkt ziemlich schnell in eine ganz andere Richtung entwickelt. Blogger und Influencer bekommen seit 1-2 Jahren eine immer größere Bedeutung. Auch Firmen suchen ihre Werbegesichter nicht mehr nur über Model- und Werbeagenturen, sondern verstärkt über Social-Media-Kanäle. Es wird geschaut, welche Personen sehr aktiv sind und über eine große Reichweite in Form von Followern verfügen. Je größer die Reichweite, desto größer die Chance z.B. über Instagram Werbeverträge abzuschließen und Geld zu verdienen. So kann schnell aus einer normalen Person ungeplant ein Fotomodell werden.

Wer da als Firma nicht auf dem Markt mithält, wird schnell überholt. Daher ist es uns bei KR Models umso wichtiger, immer ganz nah am Markt zu sein und zu wissen, welche Trends sich entwickeln, was sich verändert, welche Portale sehr aktiv genutzt werden, welche Firmen sich bereits mit Social-Media befassen, usw. 

Wir beobachten unsere Kunden und auch deren Buchungsverhalten, z.B. worüber wir gefunden werden. Ist es nach wie vor der klassische Weg über unsere Homepage, werden wir über Mundpropaganda weiterempfohlen, finden uns Kunden mittlerweile über Social-Media Kanäle wie Facebook leichter oder kontaktieren sie uns sogar über Instagram. 

Wo präsentieren sich die weiblichen und männlichen Modelle?

Ähnlich ist es bei unseren Models zu beobachten. Mittlerweile hat kaum ein Model mehr eine eigene Homepage, es sind auch nicht mehr so viele über die klassischen Modelagenturen vertreten, wie noch vor 10 Jahren. Einige vermitteln sich eigenständig über Instagram und finanzieren sich über sogenannte „bezahlte Partnerschaften“. Das passiert, sobald sie eine bestimmte Reichweite erreicht haben und für potenzielle Auftraggeber interessant werden. Die Möglichkeit eröffnet vielen Models und denen, die auf dem Weg dahin sind, einen ganz neuen Markt. 

Jeder, der meint, in der Werbebranche Fuß fassen zu wollen, nennt sich auf seinem Profil mittlerweile „Model“ oder „Influencer“. Instagram hat es möglich gemacht, dass jeder dort sein Profil und damit im Prinzip seine „eigene kostenlose Homepage“ veröffentlichen kann. Auch viele Firmen sparen sich große, teure und aufwendige Werbekampagnen und greifen auf „Instagram Stars“ oder Youtuber zurück. 

Aber so viel positives der Hype um die Social Media Plattformen mit sich bringt, so viel Gefahren und Probleme gibt es wiederum. Auf der einen Seite begeben sich etliche Models oder welche, die es noch werden wollen in die Gefahr, sich z.B. von Auftraggebern oder unechten gefakten Personen über den Tisch ziehen zu lassen, da die Betreuung einer Agentur fehlt und oft keinerlei Erfahrung in dem Business vorhanden ist. 

Die Vorteile bei der Buchung über eine Modelagentur oder einen Fotografen

Auf der anderen Seite haben Auftraggeber nicht unbedingt Vorteile, ein Model über einen Social-Media Kanal direkt zu buchen. Das Risiko, dass das Model weder seinen Bildern entspricht, noch die Referenzen stimmen oder die Professionalität fehlt, ist wesentlich höher, als wenn die Buchung über eine Agentur erfolgt.

Wir sorgen dafür, dass so etwas nicht passiert. Die Sedcards werden aktuell gehalten und Sedcarddaten z.B. bei Veränderungen der Figur oder Haarfarbe auch angepasst. Bei uns bekommen unsere Kunden alles, was sie benötigen aus einer Hand. Wir erledigen die Vorauswahl für unsere Kunden und wägen ab. Mit unserer jahrelangen Erfahrung schlagen wir das am besten geeignetste Model für einen Job vor. Bei Bedarf bieten wir auch ein Komplettpaket aus Models, Fotografen und Make-up Artisten an. Unsere Kunde bekommen alles aus einer Hand.

Ich persönlich habe natürlich auch meinen eigenen Instagram Account, aber lasse mich lieber über unsere Agentur buchen. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass über die Homepage auf ganz anderem Niveau kommuniziert wird und seriöse Kunden eher direkt an uns herantreten, als z.B. über eine Instagram Message. Unser KR Modelaccount wird auf Instagram und Facebook zwar fleißig gepflegt, aber das Hauptgeschäft erfolgt nach wie vor über eine Telefon- oder eMail-Anfrage.

Das war’s erstmal von mir.

Wir freuen uns jederzeit über neue Kontakte, Newcomer und Kooperationspartner.

Ganz liebe Grüße

Katja Runiello

info@kr-models.de
www.kr-models.de

Hübsche Frau sitzt in den Dünen am Strand
Aktuelle Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreiben Sie und drücken Sie Enter zum Suchen

Businessfotografie von Marco Wydmuch