Kostenloses Go-See Foto-Casting beim Profi als Einstieg ins professionelle Modeln

Wie werde ich Fotomodell, was muss ich beachten?

Wir bieten bei uns kostenlos an:

  • Ca. 1-stündige Testaufnahmen für kommerzielle Werbeaufnahmen
  • Aufnahmebereiche Fashion, Business, Sport, Bikini, Unterwäsche
  • Lockere und entspannte Atmosphäre in professioneller Umgebung
  • Bei Erfolg Vermessung des Körpers und Aufnahme in die Glamourpixel Model-Kartei
New Faces Casting neue Fotomodelle
Newcomer Fotomodelle Bewerbung

Was sind die Voraussetzungen um zu modeln?

Wenn Du zwischen 16 bis 28 Jahre alt bist und zu den besonders hübschen Exemplaren unter den Frauen zählst, ist diese Gelegenheit vielleicht genau richtig für Dich. Denn für kommerzielle Werbeaufnahmen suchen wir immer wieder frische und unverbrauchte Gesichter aus Gelsenkirchen und der näheren Umgebung, die die Waren unserer Auftraggeber präsentieren. Dabei finden bei uns sehr unterschiedliche Fotoshootings statt.

Mal brauchen wir nur ein Handmodell, um eine bestimmte Anwendung zu zeigen und mal suchen wir ein Fußmodell für ein Brautschuh Fotoshooting eines Online Shops. Wir produzieren auch Fashionshootings für Mode im Allgemeinen, angefangen von Damenblusen, Shirts, BHs, Leggings, und Accessoires bis hin zu knapper Sportbekleidung und Unterwäsche. Daher suchen wir Modelle, die möglichst universell einsetzbar sind und sich super gerne mit allen möglichen Klamotten fotografieren lassen. Solltest Du Dich persönlich bei uns vorgestellt haben (Go-See) und sogar eine Einladung zu einem kostenlosen Foto-Casting von uns bekommen haben, gibt es nach einem Probeauftrag sogar die Möglichkeit sich ein wenig Taschengeld bei den Aufträgen zu verdienen. Das können je nach Auftrag sogar 50 bis 200€ sein. Wenn Du uns gezeigt hast, dass Du gut vor der Kamera bist und bei unseren Auftraggebern ankommst, kann deine Gage auch weiter steigen.

In den letzten Jahren hat sich bei uns immer wieder gezeigt, dass auch das Umfeld des Models damit einverstanden sein sollte, dass Du vor der Kamera posierst und deine Bilder öffentlich im Internet, in Katalogen oder Schaufenstern zu sehen sind. Das ist natürlich etwas Tolles, auf das Du stolz sein kannst, aber wenn zum Beispiel dein Freund dagegen ist oder du dafür keinen Rückhalt in der Familie findest, ist Modeln wahrscheinlich doch nichts für Dich. Man braucht vor der Kamera Lockerheit und Selbstvertrauen zugleich, um gute Ergebnisse zu erzielen. Du solltest es sogar richtig klasse finden, vor einer Kamera stehen zu dürfen, um mit dem Profi-Fotografen bestmögliche Fotos für den Auftraggeber zu erzeugen. Teilweise sind die Bilder recht sexy, wenn du das nicht liebst und da eher steif bist, werden solche Bilder natürlich auch nicht gut genug.

Tattoos sehen oft sehr gut aus und sind absolut in Mode, allerdings lehnen unsere Auftraggeber aus der Werbung Tätowierungen ab, weil sie unnötig vom eigentlich zu bewerbenden Produkt ablenken. Zwar wäre es bei kleineren Tattoos möglich, diese in Photoshop zu entfernen, allerdings ist kaum ein Auftraggeber dazu bereit diesen zusätzlichen Bearbeitungsaufwand zu bezahlen. In den Modelshows von Heidi hast du vielleicht ja schon gesehen, dass ein Model zu Allem bereit sein muss, sonst nimmt eine Andere diese seltene Chance war.

Schaue Dir Fashion Fotos an, die du magst und übe vor dem Spiegel verschiedene Gesichtsausdrücke und Posen einzunehmen, die du vor der Kamera abrufen kannst. Jeder Fotograf arbeitet unterschiedlich. Manch einer gibt dir millimeter genau die Pose vor, andere lassen dir freien Lauf und schätzen natürliche Posen.

Bei Glamourpixel bieten wir entsprechend geeigneten Personen zumindest die Möglichkeit in solchen Fotoproduktionen und manchmal auch in Produktvideos mitzuwirken. Bewerbungen akzeptieren wir nur persönlich, denn wir wollen ja schließlich sehen, wie Du in echt aussiehst, und nicht, was Photoshop noch aus Dir rausholen könnte. Also bitte keine Bilder per Email senden, sondern einfach mal zu unseren Öffnungszeiten bei uns im Studio vorbei kommen. New faces are welcome!

Verkaufsfoto von figurbetontem Abendkleid mit zwei Frauen

Nur hübsch zu sein reicht bei Weitem nicht aus…

Fürs Modeln ist es nicht genug, einfach nur hübsch auszusehen. Personen, die sich gerne fotografieren lassen, genießen es, im Rampenlicht zu stehen. Wenn Du dich schon immer gerne fotografieren lassen hast, ist das schon mal eine gute Voraussetzung. Wenn man Dich aber immer zu Fotos überreden muss und Du eher widerwillig vor der Kamera stehst, dann wird das auch einen negativen Einfluß auf die Fotos haben, die am Ende dabei heraus kommen, egal, wie gut der Fotograf auch sein mag. Es wäre auch sinnvoll sich sportlich zu betätigen, denn sportliche Fotomodelle sind drahtiger, belastbarer und bei langen Fotoshootings ausdauernder, als unsportliche Personen. Natürlich ist der Körper in der Regel auch besser definiert und in Form, wenn man regelmäßig mindestens 2-3 Mal die Woche Sport treibt. Auch der Zeitfaktor spielt eine große Rolle.

Für Fotoaufnahmen solltest du zeitlich flexibel sein und auch in der Woche modeln können. Hobbyfotografen fotografieren zwar gerne am Wochenende, aber wir als Profis tun das in der Regel innerhalb der Woche zu normalen Tageszeiten, weil wir ja unseren Lebensunterhalt damit verdienen. Als Studentin oder Teilzeitkraft hättest du gute Möglichkeiten Fotoaufträge auch in der Woche anzunehmen. Als Model ist einem das Aussehen und die Körperpflege sehr wichtig. Vermeide Sonnenbrand, pflege deine Haut täglich mit Cremes, feiere nicht jedes Wochenende bis tief in die Nacht und trinke nicht zu viel Alkohol. Für gute Modelle ist das selbstverständlich und keine Entbehrung, denn sie wollen ja stets frisch und gut aussehen und auch kurzfristig Fotoshootings annehmen können. Mobilität ist ebenfalls ein Vorteil. Zwar ist es kein Problem, mit Bus und Bahn zu unserem Fotostudio nach Gelsenkirchen zu kommen, aber oftmals müssen wir von hier aus weiter zur Fotolocation oder dem Auftraggeber. Da wäre ein eigenes Fahrzeug schon von Vorteil für Dich.  Als Person solltest du symphatisch auf andere wirken, auf gar keinen Fall zickig oder introvertiert. Im Idealfall geht die Sonne auf, wenn Du den Raum betrittst. Ach ja, Modeln kann sehr anstrengend sein, das solltest du wissen. Wenn wir einen Auftrag für Modefotografie abwickeln, dann können es schon mal 30-40 Kleidungsstücke sein, die du anziehen musst und in allen Sachen musst du so perfekt aussehen, dass man nicht erkennen kann, welches Foto das erste und welches Foto das letzte an dem langen Shootingtag war.
Sei ehrlich zu Dir: Wenn du dich unwohl dabei fühlst, dich attraktiv und manchmal ein wenig sexy vor der Kamera zu präsentieren ist das zwar anfangs normal, aber du wirst dich daran gewöhnen, wenn du es wirklich willst. Wenn du aber zu den Frauen gehörst, die schon Bikinifotos zu aufreizend finden, oder dir deswegen alle Personen in deinem direkten Umfeld Stress machen, dann lass es besser bleiben! Als Model muss man mit sich und seinem Körper im Reinen sein und ihn mögen.
Als Model ist es deine Aufgabe mit der Kamera zu flirten, nicht mit dem Fotografen, auch wenn manch ein Hobbyknipser das anders sieht und damit der Fotografenbranche und dem Ansehen der Fotografen im Allgemeinen schadet.
Ach ja, solltest du mal eine Anfrage von einem Berufsfotografen für Werbeaufnahmen in Unterwäsche erhalten, dann ist das nichts Anstößiges oder Unseriöses, sondern einfach nur andere Kleidung, die Du präsentierst. Sicherlich wärst Du auch stolz darauf, falls dein Foto in der Unterwäsche Sektion eines Onlineshops oder als Foto im Kaufhaus zu sehen ist, falls nicht, dann sind diese Hemmungen als Model nicht produktiv und schränken dein Einsatzgebiet unnötig ein.

Wenn du folgende Voraussetzungen hast, könnte es was werden mit dem Modeln:

  • Du bist hübscher als die meisten anderen Frauen in deiner Umgebung
  • Deine Figur ist sportlich schlank und Du trägst Konfektion 34 bis 36
  • Du hast keine Tattoos, seien sie noch so süß und klein, unsere Kunden wollen das nicht sehen!
  • Du hast einen flachen Bauch, hälst dich fit und ernährst dich gesund
  • Deine Haut ist relativ rein und hat wenige Pickel oder Muttermale, Sommersprossen sind ok
  • Du cremst deine Haut täglich und rasierst dich dort, wo Haare einfach unästhetisch sind
  • Deine Hände sind gepflegt und deine Fingernägel sind neutral und haben eine normale Länge
  • Deine Haare sind nicht zu kurz, sondern mittellang bis lang, die Haarfarbe ist egal
  • Du bist zeitlich flexibel und mobil, weil du zum Studio oder zur Fotolocation kommen musst
  • Dein Freund/Partner/Ehemann findet es toll, dass Du modelst und unterstützt Dich dabei, oder toleriert dein Modeln zumindest

Hier siehst du typische Modelfotos aus der Werbung

Schnellkontakt

Tagsüber sind wir telefonisch gut unter 0209-9592806 erreichbar. Zu anderen Zeiten können Sie uns gerne eine Nachricht schreiben.

Schreiben Sie und drücken Sie Enter zum Suchen