Arbeitsaufwand in der Produktfotografie

 in Azubi Foto BLOG

„Und wie viel wird der Spaß kosten?“  

Diesen Satz bekommen wir fast täglich zu hören. Immer dann, wenn es um Aufträge von Neukunden geht oder größere Aufträge anstehen mit diversen Artikeln, die es zu fotografieren gilt. Unsere Bestandskunden wissen bereits, welche Qualität wir liefern und welchen Aufwand wir für unsere Bilder betreiben. Doch  natürlich kommt schnell die Frage nach dem Preis auf und die meisten Gewerbekunden haben sich vielleicht schon einmal mit der Fotografie ihrer Produkte auseinander gesetzt, jedoch ist es den wenigsten bewusst, wie viel Zeit- und Arbeitsaufwand in einem Fotoauftrag wirklich steckt.

Professionelle Produktfotografie verlangt einen optimierten Arbeitsablauf für eine sehr gute Bildqualität und effektive Arbeitsweise. Auch die Wiederholgenauigkeit von Farben und Bildstil spielt eine große Rolle bei Fotoproduktionen. Lesen Sie hier im Einzelnen, wie wir uns für unsere Kunden organisiert haben.

  1. Allgemeine Kommunikation und Auftragsbesprechung

    Für die Erfüllung der Kundenwünsche ist eine ausführliche Besprechung der Fotoaufnahmen immens wichtig. Es gibt einfach zu viele verschiedene Produkte und Möglichkeiten für die Objektfotografie. Die Festlegung des Bildstils und Bildformates ist die wichtigste Vereinbarung vor dem Fotografieren, um den Arbeitsaufwand zu kalkulieren. Dazu gehört gegebenenfalls auch die Recherche und die Besprechung mit den beteiligten Mitarbeitern. Uns ist dabei natürlich besonders wichtig, Ihnen die bestmögliche Qualität zu liefern und Ihren Anforderungen gerecht zu werden so dass ihre Vorstellungen optimal umgesetzt werden können.

  2. Wareneingangskontrolle der Artikel

    Nachdem die zu fotografierenden Produkte bei uns eingegangen sind, werden sie auf Vollständigkeit und Unversehrtheit geprüft. Eventuell auftretende Fragen werden bei der Eingangsbestätigung abgeklärt. Daher sind wir stets dankbar für eine ausführliche Auflistung der Produkte (ggfs. Artikelnummern für die spätere Benennung der Bilddateien, die im Service inbegriffen ist). Hier kommt es immer auf die Anzahl und die Größe/Gewicht der Artikel an. Wir bekommen täglich die unterschiedlichsten Waren vom Umschlag über kleinere Päckchen bis hin zur Europalette. Ob Briefpost oder Werttransport mit Panzerwagen – Wir sind bemüht, dass Ihre Ware unbeschadet seine Reise antreten kann.

  3. Arbeitsvorbereitung: Auspacken und Reinigen der Produkte

    Gute Vorbereitung ist das halbe Leben, so auch in der Produktfotografie von Artikeln. Auch neue verpackte Artikel bedürfen einer Reinigung von Staub, Verpackungs-Krümeln und Fingerabdrücken. Eine hochauflösende DSLR Fotokamera sieht viel mehr Details, als das menschliche Auge. Neben der Reinigung müssen je nach Anzahl der Artikel die Produkte sortiert und aufgereiht werden, damit unsere Mitarbeiter den Überblick behalten. Dabei achten wir schon von vorne herein auf die Struktur und Materialbeschaffenheit, sodass ähnliche Artikel in den meisten Fällen zusammen liegen. Bei besonders empfindlichen Produkten arbeiten wir selbstverständlich ebenfalls mit Baumwollhandschuhen, um Schäden und Verunreinigungen zu vermeiden.

  4. Heraussuchen alter Auftragsfotos um den vorherigen Stil beizubehalten

    Einer der Gründe, einen Profifotografen zu beauftragen, ist die gleichbleibende Bildqualität bei nachfolgenden Produktaufnahmen. Dazu haben wir bei Glamourpixel den Lichtaufbau, Aufnahmewinkel und Perspektive abgespeichert. Hierzu sind alle Gegebenheiten bis hin zur Hintergrundlampe protokolliert. So können wir sicherstellen, das Fotos von neuen Artikeln unserer Kunden auch nach Wochen oder Monaten genau so aussehen, wie beim ersten Mal. So bleibt ihr Shop stets aufgeräumt und professionell. Wir arbeiten ebenfalls mit einer Überlagerungsmethode bei gleichen/ ähnlichen Artikeln in der Livebild Funktion der Kamera auf unserem Vorschau Monitor.

  5. Aufbau des Licht-Sets im Fotostudio

    Je nach Art des Artikels und Komplexität der Aufnahmen ist das Studio-Setup mehr oder weniger aufwändig. Für verchromte Objekte kann so ein Aufbau schon mal gerne 45 bis 60 Minuten in Anspruch nehmen bis überhaupt das erste Foto im Kasten ist. Für den Aufbau eines Licht Setups ist Fachpersonal notwendig mit entsprechenden Kenntnissen. Nicht selten sind bei uns vier bis sechs Blitzlampen im Einsatz. Auch kompliziertere Konstruktionen helfen uns bei der optimalen Ablichtung und Ausleuchtung Ihrer Produkte. Da wird von Zeit zu Zeit sogar das große Studio zu eng. Generell gilt: Das eine universelle Lichtsetup gibt es nicht. Gerade bei komplizierten spiegelnden Flächen können wir daher auch preislich leider keinen Pauschalpreis machen.

  6. Fotoshooting der Objekte

    Die eigentliche Arbeit hinter der Kamera nimmt nur einen Bruchteil der gesamten Arbeitszeit ein, wenn alles gut vorbereitet ist. Über einen angeschlossenen PC werden die Fotos direkt beurteilt und freigegeben. Um eine perfekte Bildqualität zu gewährleisten arbeiten wir oft mit zwei Personen (Fotograf plus Assistenz/Stylist etc.), denn vier Augen sehen bekanntlich mehr als zwei. Hier wird auf Schärfe geachtet, die korrekte Abbildung von Farben, sowie die exakte Positionierung. Es ist wichtig die korrekten Kameraeinstellungen zu verwenden, wie Weißabgleich; Verschlusszeit und Blende. Wir bemühen uns stets Mehraufwand zu vermeiden, jedoch liegt unser Hauptaugenmerk auf der Qualität der Produktfotos, deshalb nehmen wir uns für jeden Artikel die Zeit, die nötig ist.

  7. Produkte wieder verpacken

    Direkt nach der Qualitätskontrolle der Fotos werden alle fotografierten Produkte wieder in den Originalkarton verpackt, so dass die Ware wieder verkauft werden kann. Auch hier wird noch einmal die Vollständigkeit geprüft und die Sicherheit Ihrer Produkte. In der Regel können Sie davon ausgehen, dass wir die Ware so verpacken, wie wir sie erhalten haben. Zusätzlich wiegen wir die Kartons, um die Kosten für den Rückversand einschätzen zu können.

  8. Studio aufräumen und säubern für nächsten Kundenauftrag

    Nach dem Verpacken wird das Fotostudio wieder für den nächsten Kunden in den Ursprungszustand gebracht. Dies geschieht noch vor der digitalen Entwicklung unserer Bilder, da es im Fotostudio oft Schlag auf Schlag zugeht. Meist wartet ein anderer Mitarbeiter schon auf das Equipment, um den nächsten Auftrag abzuwickeln. Deshalb hat alles seinen speziellen Platz – diese Ordnung kennt jeder Mitarbeiter und gewährleistet die Arbeitsoptimierung. Auch auf die Sauberkeit der Studios ist zu achten. Verpackungsmüll wie Styropor oder Plastikfolie darf nicht wahllos umher fliegen. Bei uns kann man quasi vom Fußboden essen, sagt unsere Chefin immer 😉

  9. Rohdatenentwicklung und Bildbearbeitung

    Die „digitale Dunkelkammer“ ist die Entwicklung der Rohbilder am Rechner, bei uns an einem Mac Computer, Windows PC Systeme benutzen wir nicht. Dazu werden Feineinstellungen im Farbabgleich, Schnitt, Helligkeit und Schärfe vorgenommen. Die Feinretusche macht die Fotos dann perfekt und eliminiert kleinste Kratzer, Staubfussel und Imperfektionen des Artikels. Wichtig ist, Außeneinflüsse wie Tageslicht auszuschließen. Für unsere „Glamourpixel“-Qualität legen wir großen Wert auf die Kalibrierung unserer Bildschirme und den Einsatz von Tageslicht Röhren in unseren Deckenlampen.

  10. Erzeugen der verschiedenen Endversionen

    Je nachdem, welche Bildformate der Kunde für den Druck oder den Shop benötigt, werden die erforderlichen Bilddateien erstellt. Auch Randdaten wie Artikelnummer und -bezeichnung nehmen wir Ihnen gern ab. Gehen Sie sicher, das benötigte Bildformat mit uns abzusprechen: Wir können nahezu jede Auflösung für Ihre Webseite erstellen, wenn Sie uns mitteilen welches Format Sie genau brauchen.

  11. Hochladen der Dateien in die Cloud

    CDs brennen ist out. Unsere Gewerbekunden bekommen alle Bilder direkt zur Ansicht und zum Download in angeforderter Qualität bereit gestellt. Dieser Link kann problemlos auch an eine Werbeagentur, Kollegen oder Webdesigner versendet werden.

  12. Rechnung schreiben und verschicken

    Auch dieser Vorgang gehört im Business dazu. Hat der Kunde die Bilder akzeptiert, dann geht die Rechnung zur Bezahlung per Email zu.

  13. Ware zwischenlagern und versenden

    Bis zum Zahlungseingang verbleibt die Ware bei uns im Fotostudio und direkt nach der Gutschrift versenden wir die Kundenware wieder zurück. Falls Sie in absehbarer Zeit weitere Artikel schicken, haben wir die Möglichkeit Ihre Ware (falls sie nicht dringend benötigt wird) bis zur nächsten Lieferung zurückzuhalten, um Ihre Produkte gesammelt zurück zu schicken.
    Wir besitzen sichere Lagermöglichkeiten, die wir Ihnen für begrenzte Zeit zur Verfügung stellen, darum freuen wir uns, wenn auch von Ihrer Seite eine schnelle Abwicklung und ein sauberer Abschluss des Auftrages stattfindet, damit Sie niemals länger als nötig auf Ihre Produkte warten müssen.

    Und wie viel kostet all das nun?!

    – Ganz einfach: Sagen Sie es uns, wenn Sie bis zum Ende dieses Beitrags durchgehalten haben 😉

    Es ist ja nun unschwer zu erkennen, das sich bei dieser professionellen Auftragsabwicklung einige Arbeitsstunden aufsummieren. Wir machen Ihnen gerne eine verbindliches Angebot.

     

     

    Beste Grüße
    Ihr Team von Glamourpixel Fotodesign

Aktuelle Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreiben Sie und drücken Sie Enter zum Suchen