Das richtige Licht für Produktbilder im Studio

Das Licht-Setup und der Studioaufbau für Sachaufnahmen und Stilllife sind der größe Einflussfaktor für die Bildqualität.
Was glauben Sie, ist der wesentliche Unterschied zu Hobby Knipsbildern auf Ebay und professionellem Produktfotos? Die bessere Kamera? Mehr Bildbearbeitung? Nein, es ist im wesentlichen die Lichtsetzung, die dem Bild die nötige Qualität verleiht und das abgebildete Produkt originalgetreu wiedergibt und Ihnen damit höhere Umsätze als Verkäufer beschert. Kompaktkameras mit eingebautem Blitz und harten, hässlichen Schlagschatten sind leider nur oft genug im Netz zusehen, leider auch bei gewerblichen Verkäufern. Der Amateur, der entfesseltes Blitzen beherrscht, kann hier schon bessere Ergebnisse erzielen. Maschinen wie der Packshot Creator eignen sich ebenfalls nicht, um gezielt auszuleuchten, denn sie arbeiten in der Regel mit fest installiertem Neon oder LED Licht ohne Lichtformer. Nur der Profifotograf verfügt über die nötige Erfahrung, die Lichtformer und auch das nötige Wissen, Ihre Artikel so auszuleuchten und besondere Merkmale zu betonen, dass man diese Bilder tatsächlich auch als Werbematerial benutzen kann. Alles Andere wirkt unprofessionell. Das Wichtigste ist, den Artikel so echt und vorteilhaft darzustellen, dass man beim Betrachten des Bildes sofort Form, Farben und Material zweifelsfrei erkennen kann. Lack muss glänzen, Stoff muss Struktur zeigen und Chrom darf nicht matt wirken. Dazu stehen dem professionellen Produktfotografen unzählige Lichtformer wie Softboxen, Reflektoren, Waben, Aufheller und Abschatter zur Verfügung, die er je nach Produktbeschaffenheit und Art der Bilddarstellung unterschiedlich einsetzen wird. Ein Weißabgleich zur richtigen Farbeinstellung ist obligatorisch und schafft die Basis für handwerklich saubere Produktbilder, auch wenn man nie weiß, auf welchem Monitor oder Smartphone sich der Kunde das Bild später ansieht.
Soweit ist das sicher verständlich. Komplizierter wird es, weil nicht nur die korrekte Helligkeit des Lichtes wichtig ist, sondern auch gezielte Einspiegelungen und Schattierungen, die der Laie teils nur im Unterbewusstsein wahrnimmt.  Trotzdem sind sie ganz entscheidend dafür, ob ein Produktfoto nur durchschnittlich oder sehr hochwertig ist. Die Fotoindustrie hat sich darauf eingestellt und es gibt eine Reihe von Herstellern, die dieses Profi Equipment bereit stellen. Aber der Kunde bekommt so auch Werbefotos, die nicht von der Stange, sondern besonders gut sind, zumindest bei Glamourpixel 😉

  • Das richtige Licht für einen professionellen Bildlook
  • Die korrekte Beleuchtung der wichtigste Faktor für Bildqualität
  • Die richtige Lichtsetzung ist noch wichtiger als die Bildschärfe
  • Einsatz verschiedener Beleuchtungsmittel erhöht die Möglichkeiten
  • Availabe Light, Dauerlicht und Blitzlicht für die Objektbeleuchtung
  • Lichtsetzung in der Werbefotografie fürProdukteJedermann weiß, dass ein Fotograf die Dinge und Personen ins richtige Licht setzt – wenn er sein Handwerk beherrscht. Was glauben Sie, ist der wesentliche Unterschied zu Hobby Knipsbildern auf Ebay und professionellem Produktfotos, die zu höheren Verkaufsumsätzen führen? Die bessere Kamera? Mehr Bildbearbeitung? Nein, es ist im wesentlichen die Lichtsetzung, die dem Bild die nötige Qualität verleiht und das abgebildete Produkt originalgetreu wiedergibt. Kompaktkameras mit eingebautem Blitz und harten, hässlichen Schlagschatten sind leider oft genug im Netz zu sehen, auch bei gewerblichen Verkäufern. Der Amateur, der entfesseltes Blitzen beherrscht, kann hier schon bessere Ergebnisse erzielen. Maschinen wie der Packshot Creator eignen sich ebenfalls nicht, um gezielt auszuleuchten, denn sie arbeiten in der Regel mit fest installiertem Neon oder LED Licht ohne Lichtformer. Das führt zu weichem, matschigem und kontrastlosem Licht, das nicht weiter geformt und angepasst werdenkann, was der Artikel eigentlich erfordern würde, um besonders hochwertig auszusehen. Nur der Profifotograf verfügt über die nötige Erfahrung, die Lichtformer und auch das nötige Wissen, ihre Artikel so auszuleuchten und besondere Merkmale zu betonen, dass man diese Bilder tatsächlich auch als Werbematerial benutzen kann.

Und bessere Produktfotos führen in der Regel zu besseren Umsätzen.
Wir bieten Foto-Workshops für die richtige Lichtsetzung an

Schnellkontakt

Tagsüber sind wir telefonisch gut unter 0209-9592806 erreichbar. Zu anderen Zeiten können Sie uns gerne eine Nachricht schreiben.

Schreiben Sie und drücken Sie Enter zum Suchen