Glanzlack und vergleichbare Materialien fotografieren

Sie wollen nicht, dass Ihre Artikel matt und stumpf aussehen, oder?

Erhalten Sie hochprofessionelle Glanzfotos ohne Kompromisse!

 

Klavierlack-Optik beleuchten wir mit gewollten Reflexen und Helligkeitsverläufen

High-End Retuschearbeiten geben den letzten Schliff für die Perfektion Ihrer Verkaufsfotos

Geben Sie sich nicht mit weniger als unserer Glanzoptik zufrieden für maximalen Verkaufserfolg

Glänzende Aussichten!

Fotos von Glanzlack und Artikeln mit ähnlicher Optik

Ein Werbefotograf weiß, wie Glanzlack auf Fotos auszusehen hat, damit er auch als solcher auf den Produktfotos zu erkennen ist. Man kennt Hochglanz Lacke natürlich von Fahrzeugen oder Oberflächen mit hochwertigem Klavierlack. Diese Oberflächen haben einen glasigen Effekt. Damit beim Fotografieren keine wilden und ungewünschten Reflexionen entstehen, beleuchten wir jedes Produkt sehr sorgfältig. Technisch gesehen sind auch lackierte Kartons, Möbel und Kunststoffe oft mit einem glänzenden Klarlack überzogen. Die optischen Merkmale in Sinne der Produktfotografie sind hierbei gleich.

Lackierte Oberflächen müssen lebendig wirken

Durch die Verwendung von Hochglanzlacken wirken Artikel hochwertig und ein wenig gläsern. Das gilt nur, solange diese Oberflächen sauber sind. Aber leicht sind darauf Fingerabdrücke, Staub und kleine Kratzer zu sehen. Im Gegensatz zu matten und rauen Oberflächen sind sie viel empfindlicher und weitaus schwieriger zu fotografieren. Unsere Werbefotografen verfügen über die notwendige Erfahrung und die technische Ausstattung, um genau diese Probleme zu lösen. Vom fotografischen  Schwierigkeitsgrad liegen Aufnahmen von Glanzlack auf dem Niveau von verchromten Gegenständen und Glasartikeln.

Nie mehr stumpf und matt aussehende Fotos!

Wir erstellen Ihnen glänzende Produktfotos auf höchstem Niveau. So können Sie Ihre Kunden auch im Online-Shop einen perfekten Eindruck vermitteln. Damit der Glanz Ihrer Artikel so richtig zum Vorschein kommt, arbeiten wir mit hohen Kontrasten und gezielt eingesetzten Reflexen und Spiegelungen. Nur ein Fotograf, der sich tatsächlich auf diese schwierigen Produkte spezialisiert hat, wird Sie und ihre Kunden zufrieden stellen können. Den Versuch bei einem Billigfotografen können Sie sich daher getrost sparen.
Auch wenn Ihre Artikel vielleicht preiswert sind, so wollen Sie doch mit dem Hochglanz nicht billig erscheinen. Und von daher sind fachgerechte Glanzfotos zwingend erforderlich für gute Verkaufserlöse.

Hochglänzende Artikel, auch wenn sie nur zum Teil glänzende Bereiche aufweisen, stellen Verkäufer vor eine Herausforderung. Warum? Nun, schließlich müssen Sie einen fähigen Fotografen finden, der genau diese Herausforderung meistern kann, zu einem bezahlbaren Preis. Die günstigen Angebote scheiden hier in der Regel aus, weil der Fotograf sich bei einem sehr günstigen Preis gar nicht die Zeit nehmen kann, Ihre wichtigen Artikel möglichst besser als die Konkurrenz und Mitbewerber abzulichten und zu bearbeiten. Sie wollen doch mehr verkaufen, als bisher, oder?

Hochglanz Lack bekannt auch als Klavierlack soll bei Werbeaufnahmen natürlich auch glänzend und hochwertig aussehen. Viele Bilder im Internet sehen aber auch bei Produkten mit glanzlackierten Oberflächen so stumpf und matt aus, wie ein schmutziges Auto bei wolkenbedecktem Himmel. Glänzende Produkte müssen grundsätzlich vor dem Fotografieren gründlich gereinigt werden, auch wenn sie neu sind, da sonst in den hellen Glanzstellen Fingerabdrücke und an den dunkleren Stellen Staub als helle Punkte besonders negativ in Erscheinung treten. Ein Produkt wird auf dem Werbefoto nur dann zum Glanzstück, wenn der Werbefotograf ganz gezielt Lichtspiegelungen einsetzt und auch alle Formen, Farben und Kanten des Produktes mit Licht heraus arbeitet. Speziell bei der Schmuckfotografie oder der Uhrenfotografie wissen die Werbefotografen ein Lied davon zu singen. So ist es zum Beispiel auch möglich ein schwarz lackiertes Produkt vor einem hochwertigen schwarzen Hintergrund zu erkennen. Die Lichtsetzung muss immer im Winkel genau angepasst und nachgeführt werden, wenn man den Gegenstand dreht, oder die Kameraperspektive auch nur leicht ändert. Das hört sich vielleicht banal an, ist aber in der Fotografiepraxis mit entsprechender Mühe und Sorgfalt verbunden. Auch bei makellos erscheinenden und neu ausgepackten Produkten ist neben der sorgfältigen Reinigung auch immer eine pixelgenaue Nachkontrolle und digitale Nachbearbeitung nötig. Kleinere Makel und Unschönheiten sind aber durch die Zoom-Vergrößerungsfunktion in vielen Shops sofort sichtbar. Denken Sie immer daran, dass die Kamera mehr Details sieht, als es Ihre Augen erkennen, wenn sie das Produkt in der Hand halten.

Viele Foto-Laien sind der Meinung, dass ein Werbefotograf der Produktfotos erstellt, hier leicht hintereinander weg fotografieren kann, aber das Lichtset muss tatsächlich bei jedem Produkt angepasst und eingespiegelt werden, um ein bestmögliches und professionelles Fotoergebnis zu erzielen. Und genau an dieser Stelle unterscheiden sich mittelmäßige Bilder mit mittelmäßigen Verkaufszahlen von sehr guten Bildern mit sehr guten Verkäufen. Von Hobbyfotografen, die mit Lichtzelten experimentieren können wir nur abraten.

Bisher haben wir fast nur von dem richtigen Licht gesprochen, was aber die finale Qualität der Verkaufsfotos ausmacht ist ebenso die sorgfältige Retusche aller unschönen Beeinträchtigungen auf dem Produkt.

Schnellkontakt

Tagsüber sind wir telefonisch gut unter 0209-9592806 erreichbar. Zu anderen Zeiten können Sie uns gerne eine Nachricht schreiben.

Schreiben Sie und drücken Sie Enter zum Suchen