Modeln für die Werbung mit Tanja Penke

 in Gastbeiträge

Modeln für kommerzielle Fotoshootings

Tanja Penke in Arbeitsbekleidung von Bidenpersonal

Tanja Penke als Stewardess in Arbeitskleidung

Hallo, mein Name ist Tanja Penke, ich bin 44 Jahre jung und eigentlich mit meiner Selbstständigkeit als Kosmetikerin schon gut ausgelastet.

Allerdings gibt es etwas, was ich nebenbei noch wahnsinnig gerne mache und das ist das Modeln. Natürlich aufgrund meines Alters hauptsächlich im Werbebereich.

Das ist unglaublich vielseitig und man kann in immer neue Rollen schlüpfen. Ich mache das, seit ich Anfang 30 bin, also ca. 15 Jahre. Vorher habe ich nie daran gedacht, dass ich, quasi als „normale“ Frau, so etwas überhaupt machen kann. Wenn man an ein Model gedacht hat, dann doch wohl eher an Claudia Schiffer oder Heidi Klum.

Allerdings hat sich seit der Erfindung des Internets einiges getan. Dank vieler Online-Model-Plattformen konnte ich auch als Frau mit Normalmaßen sehr viele schöne Fotos von mir anfertigen lassen und so manchen kleinen Job ergattern.

Mein erster „Modeljob“ also…

Bei mir war der Anfang allerdings reiner Zufall, ein damaliger Kunde fragte mich, ob ich denn so aussehe, wie auf der Weihnachtskarte, die damals von der Werbeagentur in der ich arbeitete, verschickt wurde. Ich bejahte dieses und wurde gefragt, ob ich mich als Model im Bikini verkaufsfördernd vor eine Luftmatratze stellen würde. Diese sollte das Titelangebot in einem Möbelprospekt werden. Das war also mein erster Modeljob.

Dann beschloss ich, mein Glück weiter zu probieren und schickte Fotos an eine Zeitschrift, die das „Lesermodel“ des Monats suchte…der Rückruf landete auf dem Anrufbeantworter, ich war leider zur falschen Zeit im Urlaub und hatte noch kein Handy…die Chance bekam die Nächste.

Einige Zeit später suchten Sie im damaligen Tanzclub Adiamo die „Beauty of Avalon“, im Rahmen einer Frisuren- und Modenschau. Es gab tolle Preise zu gewinnen, also Fotos eingeschickt, eingeladen worden und der 3. Platz. Meine Gewinne: ein großer Koffer mit Kosmetik- und Haarpflegeprodukten, sowie ein Fotoshooting.

Weiter ging es nach Düsseldorf. Ich wurde Vize-Maikönigin der Brauerei „Zum Schlüssel“. Nun war ich total motiviert und nahm an der Wahl zur „Misses NRW 2004“ teil und gewann. Leider blieb mir jedoch die Deutschlandkrone verwehrt. Egal, ich hatte inzwischen viele Fotoshootings und einige nette Werbejobs. Es ging für einen Fotoworkshop nach Mallorca und ich nahm tolle Fotos und Erinnerungen mit.

Natürlich war ich mittlerweile nicht nur zahlendes Mitglied einer großen Fitnessstudio-Kette, sondern trainierte auch fleißig dort und heimste einen tollen Job für deren damalige Homepage ein.

Aber immer neue Herausforderungen reizten mich, ich nahm als Komparsin an Drehs u.a. für „Wilsberg“ im ZDF teil, hatte eine Hauptrolle bei „Verdachtsfälle“ und begann, mehrere Videos zu drehen, in denen ich als Moderatorin durch Restaurants und Hotels führte.  Die Live-Moderation einer Modenschau war ein großes Highlight und demnächst folgt die Moderation eines großen Live-Events sowie die Präsentation eines neuen TV-Kanals…seid gespannt!

Was braucht es um zu modeln?

Und ihr werdet fragen, was macht sie so, um fit und jung zu bleiben, bzw. wie kommt sie an die Fotos und Events?

Naja, ich besuche wie gesagt regelmäßig das Fitnessstudio meines Vertrauens, esse gerne, schaue aber auch, dass es im Rahmen bleibt und auch mal mehr Obst und Gemüse dabei ist, trinke auch mal ein gutes Glas Wein und benutze die richtige Kosmetik 😉 Das Wichtigste ist aber: Spaß und Ehrgeiz! Im Laufe der Zeit habe ich mir viele Kontakte zu Fotografen und Agenturen aufgebaut und werde gerne weiter empfohlen. Eine professionelle Einstellung, Pünktlichkeit und auf den Punkt eine Pose bieten zu können, ist wichtig!

Die eine Seite ist das Aussehen, die andere der Wille, das Talent und die Kontakte

Man muss wirklich etwas tun, um modeln zu können.  Ich empfehle, am Anfang ein paar Fotos vor der weißen Wand machen zu lassen, das geht zur Not auch mit dem Handy. Man sollte Euch gut darauf erkennen können, daher wählt schlichte, figurbetonte Outfits.  Schickt diese Fotos an renommierte Agenturen in der Nähe eures Wohnortes. Wenn ihr dann zum Casting eingeladen werdet, macht man dort Fotos von Euch und die Kosten übernimmt die Agentur.

Wenn ihr nur schöne Fotos möchtet, könnt ihr euch auch z.B. bei Facebook anmelden und diese Fotos in Modelgruppen posten. Vielleicht habt  ihr Glück und ein Fotograf macht mit euch Fotos auf TFP-Basis, das heißt, niemand bekommt Geld, aber ihr beide die Fotos zu eurer Nutzung.

Da rate ich, schaut euch das Profil des Fotografen gut an, es sollten keine pornografisch anmutenden Aufnahmen auf seinem Profil sein…da wollt ihr ja nicht hin, oder?

Tanja Penke in Dessous

Unterwäschewerbung mit Tanja Penke

Sollte das nicht klappen, schreibt ein Fotografengesuch aus oder nehmt etwas Geld in die Hand bei einem Profi. Dann habt ihr sicher auch qualitativ gute Fotos, mit denen ihr euch eventuell auch direkt bei Kunden bewerben könnt, wenn ein Job z.B. bei Facebook ausgeschrieben wird. Hier findet ihr übrigens mein Facebook Profil von Tanja Penke.

Ganz wichtig, wenn es zum Job, bzw. Shooting kommt: Gute Vorbereitung! Sprecht ab, ob jemand für euer Styling vor Ort ist. Nehmt euer Beautycase zur Sicherheit mit. Die Haare am Abend vorher waschen, kein Haarspray und keine Kur! Immer hautfarbene Unterwäsche und hautfarbene, sowie schwarze Strumpfhosen und schwarze und helle Schuhe, wenn nichts anderes abgesprochen wurde. Ausgeschlafen und pünklich und natürlich gut gelaunt erscheinen…und nun: Cheeese! 😀

Eure Tanja

Die Zusammenarbeit von Glamourpixel und Tanja Penke

Marco Wydmuch und sein Team haben mit Tanja über die Jahre schon oft zusammen gearbeitet. Dabei haben wir nicht nur Tanja’s Aussehen, sondern auch ihre Professionalität schätzen gelernt. Ihre seriöse und sympathische Ausstrahlung macht sie zu einem ganz typischen Fotomodell für die Werbung. Für unseren Imagefilm haben wir sie sogar als Moderatorin gebucht. Als Model, Sprecherin und Moderatorin können wir Sie wirklich wärmstens empfehlen.

Marco Wydmuch

Sportfotografie mit Tanja Penke

Frau mit Hanteln im Sportdress

 

Tanja Penke als Malerin für Handwerkerbekleidung

Weiße Handwerkskleidung für Maler

 

Tanja Penke beim Tanzen

Fotoshooting im Club

Aktuelle Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreiben Sie und drücken Sie Enter zum Suchen

Foodfotografie und Foodstyling asiatischBusinessfotografie von Marco Wydmuch