Tipps für Kaltakquise im Verkauf

 in Verkäufer-Tipps

Mit Kaltakquise auf Kundenfang gehen – zeigen Sie sich von ihrer besten Seite

Die leidige Kaltakquise, also der erste Kontakt mit einem möglichen Kunden ist die wahrscheinlich größte Herausforderung für jeden Verkäufer. Jeder Verkäufer muss Kunden akquirieren, sei es im Vertrieb mit Businesskunden oder beim Betrieb eines Ladengeschäftes oder Online-Shops. Oft geschieht der Erstkontakt zwischen Verbraucher und Verkäufer zufällig – beim Shoppen online oder offline. Um die Umsätze und Verkaufszahlen zu steigern, unternehmen Vertriebsmitarbeiter erhebliche Anstrengungen um neue Kunden zu gewinnen. Dazu werden Mailings verschickt, Telefonate geführt, Webseiten erstellt ,  Printwerbung verteilt und Anzeigen gebucht.

Geile Fotos als bestes Akquise-Tool

Ja, die Fotos sollten geil sein, damit sie in der heutigen Medienflut überhaupt noch wahrgenommen werden können. Viele Verkäufer unterschätzen, wie sehr professionelle Produktfotos oder aussagekräftige Businessfotos ihrer Firmen ihre potentiellen Kunden positiv beeinflussen können. Mit durchschnittlichen oder guten Fotos ambitionierter Hobbyfotografen kommen Sie hier allerdings nicht weiter. Ihre Präsentationsfotos müssen mindesten so gut sein, wie die der Branchenführern – also kommt bei Fotos nur das Prädikat sehr gut oder großartig in Frage. Kein Zweifel also, dass ihre Bedürfnisse nicht jeder der 20.000 Berufsfotografen in Deutschland erfüllen kann.

Der Blick für Bildqualität und Produktqualität – ihr Kunde hat ihn!

Falls Sie Artikel fürs Online Shopping verkaufen, dann muss schon das allererste Bild auf der Such-Ergebnisseite ihres Shops überzeugen. Es muss den Artikel entweder ganz nüchtern auf weißem Hintergrund zeigen, oder sie bieten dem Kunden emotional ansprechende Werbefotos an, um den Kaufanreiz zu erhöhen. Leider lassen einige große Verkaufsportale nicht alle Bildvarianten zu. Wir haben schon einige Shop-Betreiber kennen gelernt, die keinen so großen Wert auf die Bildqualität legen, dafür aber auf einen günstigen Preis für die Fotos. Wer aber schlecht sät, der kann keine gute Ernte einfahren! Denken Sie immer daran, es kann leicht nach hinten los gehen, wenn sie zu wirtschaftlich denken. Denn ihre möglichen Kunden haben ganz sicher einen Blick für gute Fotos und schließen von der Fotoqualität auch auf die Produktqualität.

Erfolgreiche Kundenakquise mit einem Millionen-Publikum

Ein guter Verkäufer oder Dienstleister versteckt sich nicht, denn wer nicht wirbt, der stirbt. Da wir alle wenig Zeit haben, lesen wir weniger und betrachten mehr. Von daher können Fotos viel leisten. Sehr gute Fotos können ihre Arbeit unterstützen und sie sind Tag und Nacht verfügbar, egal, ob im echten Schaufenster oder im Internet. Ihr Werbefotograf liefert Ihnen also ihr vermutlich bestes Verkäufer-Tool mit nachhaltigem Verkaufseffekt.

Aktuelle Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreiben Sie und drücken Sie Enter zum Suchen